Mannschaftskoepfe 596
        +++   gemeinsam kämpfen   +++   gemeinsam siegen   +++   gemeinsam feiern   +++      

Alle Banden- und alle Rasenflächen haben ihren Paten gefunden! 
Vielen Dank für ihr Engagement!
Den Baufortschritt können Sie bei den Bildergalerien verfolgen.

Im freien Fall nach unten

Im Kellerduell legte der Gastgeber von Beginn an ein beeindruckendes Tempo an den Tag. Durch effektives Pressing wurden sämtliche Angriffsaktionen des FVA bereits früh unterbunden und der nächste Gegenangriff eingeleitet. Die Hausherren konnten nach vielen Wochen wieder in Vollbesetzung spielen und nutzen diesen Vorteil konsequent. Florian Dangel (15.) und Marc Dreher (7.) sorgten durch einen frühen Doppelschlag für die vorentscheidende 2:0-Führung. In der Folgezeit kam der FVA besser ins Spiel und konnte durch Andreas Pfeiffer (30.) auf 2:1 verkürzen. Diese Phase war jedoch nur nur von kurzer Dauer, wenig später übernahm die Hausherren wieder die Spielkontrolle. Durch einen Doppelpack kurz vor der Pause von Michael Lieb (42.) und Florian Dangel (44.) konnte die Führung auf 4:1 ausgebaut werden. In der zweiten Hälfte dominierte der Gastgeber weiter das Geschehen. Felix Teufel erhöhte auf 5:1 (67.) danach erzielte Michael Wetzel in der 79. Minute das 5:2. Der letzten Treffer der Partie gelang Louis Sauter zum 6:2-Endstand (89.).

Nächste Spiele:
Sa. 23.11.2019 ; 14:30 Uhr: FV Altshausen I – Spfr. Hundersingen
So. 01.12.2019 ; 14:30 Uhr: FV Altshausen I – SG Öpfingen (in Ebenweiler)